© Prof. Dr. Schließmann. Text als Download.

Verträge - Kern des Wirtschaftslebens!

Ein Vertrag ist wie ein Kletterhaken in einer Gebirgswand. Er muss zu Felszustand und Sicherungsaufgabe passen. Und er muss halten, wenn's drauf ankommt! Viele Verträge sind weder passend, noch halten sie.

Verträge sollen

  • geschäftliche Beziehungen abbilden und strukturieren
  • Leistungsbeziehungen mit allen Rechten und Pflichten regeln
  • Spielregeln definieren, vor allem für den Fall der Fälle
  • Risiken minimieren
  • Streit vermeiden

Gute Verträge

  • spiegeln das Geschäftsmodell und die Philosophie der Parteien wieder und sind ein Wettbewerbsfaktor
  • sind niemals "Standard", immer individualisiert
  • schaffen Rechtssicherheit, soweit die Komplexität des Sachverhalts und des Rechts dies ermöglicht
  • sind in keinem Fall eine "Nebenbei-Formalie", die mit irgendeinem zusammengestückelten Muster mal schnell erledigt werden oder vom Steuerberater als Kulanzleistung mitgemacht werden können.

Das erfordert neben rationaler Analyse auch das intuitive Gespür für alle künftig möglichen Eventualitäten.


Wieder kehrende Fragen unserer Mandanten:

  • Wie setze ich unternehmerische Ziele in erfolgreiche Geschäftskonzepte um?
  • Wie muss ein professionelles Vertragswerk gestaltet sein?
  • Wie können Geschäftsprozesse, die - wie eine Unruh ein Uhrwerk - eine Organisation in Gang halten, durch wirtschaftlich und rechtlich geeignete Regelwerke organisiert und gesichert werden?
  • Benötigen meine Regelwerke und Verträge einen Up-Date?
  • Genügen sie noch den jetzigen Anforderungen meines Unternehmens?
  • Sind geschäftliche und private Regelungen verzahnt?
  • Erfüllen alle Verträge die richtigen Formanforderungen?
  • Bieten Sie den Parteien die für erfolgreiche Geschäftsbeziehungen nötige Ausgewogenheit?
  • Was muss ich umsatzsteuerlich bei internationalen Vertragsgestaltungen beachten?

Wir stellen Ihren vertraglichen Status Quo auf den Prüfstand.

Recht und Betriebswirtschaft - Diese Verbindung ist unsere Kernkompetenz!

Wenn wirtschaftliche Zielsetzungen nicht mehr aktuell erfasst werden und/oder rechtlich lücken- und fehlerhaft oder gar nichtig sind, werden wir eine entsprechende Anpassung oder Neufassung vorschlagen.

Für eine vorausblickende Gestaltungsfähigkeit entwickeln wir Lebenssachverhalte und Prognosen, die in der Zukunft greifen könnten, aber heute bereits bedacht werden müssen.


Haftungsrecht / Produkthaftung

Haftungsrisiken lassen sich um bestimmten Umfang gestalten. Je nach anwendbarem Recht sogar sehr weitgehend.

Vertrags- und Haftungsrecht bilden damit im Rahmen eine interdependente Einheit

>> lesen Sie dazu weiter

Prof. Dr. Christoph Ph. Schließmann: Aktuelle Bücher (Kurzbeschreibung)

2015 Compliance im Kontext internationaler Strukturen: Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsprozesse, in: Berufsverband der Compliance Manager (BCM) e.V., Compliance 2015. Perspektiven einer Entwicklung, S. 141-162

2014 Leistungspotentiale im Fadenkreuz:
Die acht Dimensionen persönlicher und unternehmerischer Hochleistung

2014 Das Konzept Interdependenz:
Systeme verstehen - Dominoeffekte vermeiden