© Prof. Dr. Schließmann. Text als Download.

Internationales Wirtschaftsrecht

Das Internationale Wirtschaftsrecht ist der klassische Überbegriff über diverse Rechtsgebiete, die in jedem länderübergreifenden Mandat in Kombination vorkommen. Ihre Gemeinsamkeit:

  1. Alle Fälle sind mehrschichtig, komplex, einzigartig und an den Schnittstellen stets von System- und Rechts-Kollisionen und Ressourcen-Verlusten bedroht.
  2. Je globalisierter Wirtschaftsbeziehungen sind, desto wichtiger werden neben nationalen Gesetzen die rechtlichen Schnittstellen zwischen den Nationen und die Lösung von Rechts-Kollisionen.

Unsere Kompetenzen

In unseren Mandaten treten viele dieser Themen in Kombination auf:


Unsere Domäne: SUPER-YACHTEN / Yacht-Industrie

Seit vielen Jahren sind wir eine der führenden Kanzleien in der SUPER-Yacht-Branche in Europa.

www.der-yacht-anwalt.de


Internationale Organisationsstrukturen

Was macht ein Unternehmen aus? Wie setzt es sein Geschäftsmodell in Aktion um? Wie ist es strukturiert? Wie stellt es sich international auf? Organisationsstruktur ist ein Abbild seiner Differenzierung sowie natürlicher Veränderung!

Im internationalen Umfeld geht es vor allem um

  • länderübergreifende Markt- und Geschäftschancen
  • Direktinvestitionen in verschiedene Volkswirtschaften
  • Optimierung der Wertschöpfungskette und Nutzung internationaler Ressourcen
  • Führung von Auslandsorganisationen
  • unter internationaler Nutzung wirtschaftlicherrechtlicher und steuerlicher Standortvorteile

Wir entwickeln mit unseren Mandanten internationale gesellschaftsrechtliche Strukturen, schwerpunktmäßig innerhalb der EU. Wir begleiten Sie international und ländergreifend auch über LEXCORE International, unser internationale Alliance ausgewählter Partner-Kanzleien.


Internationale Standortvorteile nutzen

Globales Business bedeutet auch Unternehmensorganisationen rechtlich, steuerlich und wirtschaftlich so zu optimieren, dass Standortvorteile unterschiedlicher Länder genutzt werden.

Dass vielfach kaum darüber nachgedacht wird, beruht auf mangelnder Information und Scheu, sich länderübergreifend nach alternativen Organisationsmöglichkeiten umzusehen. Dabei liegen legale Möglichkeiten in der EU. Man muss nicht in zweifelhafte Inselstaaten!

Wir zeigen unsere Mandanten neue legale Wege und Möglichkeiten jenseits eingefahrener Pfade.

So sind wir seit Jahren in MALTA und in UK aktiv.

 

Malta z.B. hat eine sehr offene im- und exportabhängige Marktwirtschaft. Weltwirtschaftliche Entwicklungen sind in Malta aufgrund der Offenheit und der Kleinheit der Volkswirtschaft besonders spürbar. Seit den Anfängen ausländischer Direktinvestitionen in den 60er Jahren in Malta erlebt die maltesische Wirtschaft einen kontinuierlichen Strukturwandel. Maltas Wirtschaft entwickelte sich insbesondere in den Bereichen hochwertige Produktion und Dienstleistung. Zu nennen wären derzeit insbesondere die Yacht-Industrie, Finanzdienstleistungen, pharmazeutische Industrie und Flugzeugwartung. Darüber hinaus will Malta sich künftig als Standort für Biotechnologie und Kreativwirtschaft etablieren. Außerdem soll die maritime Wirtschaft noch stärker ausgebaut werden.

 

Wesentliche Standortvorteile der Insel Malta im Überblick

  • Optimale rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen für Ausländer und insbesondere für Deutsche durch Integration von EU-Recht, internationalen Doppelbesteuerungsabkommen und nationalem Recht
  • Unternehmerfreundliche und auf EU-Rahmenbedingungen abgestimmte Wirtschaftspolitik
  • Idealer Zugang zu den Märkten der EU, den Märkten des Mittelmeerraumes und den G 7 Märkten
  • Hochentwickelte Wirtschafts- und Infrastruktur
  • Ausgezeichnete Qualitätsstandards bei wettbewerbsfähigen Lohnkosten
  • Englisch als offizielle Landessprache

Rahmenbedingungen

  • Unternehmensrecht basiert auf britischem und kontinentaleuropäischem Recht
  • keinerlei Einschränkungen für Direktinvestitionen aus dem Ausland
  • Internationale Banken und Finanzdienstleister vor Ort
  • Doppelbesteuerungsabkommen mit 41 Ländern (Stand: November 2004)

Staatliche Förderung / Business Promotion Act

  • Attraktive Fördermöglichkeiten für Branchen mit nachgewiesenem Wachstums- und Beschäftigungspotenzial
  • Im Einklang mit Anforderungen der Welthandelsorganisation (WTO) und der OECD
  • Kombination der Vorteile von bekannten Offshore Zentren mit den Transparenzanforderungen der internationalen Staatengemeinschaft
  • Gezielte staatliche Investitionsförderung und Gewährung von Steuervorteilen für Unternehmen in einem breiten Feld gesetzlich beschriebener Aktivitäten oder Projekte

 

Wir entwickeln und betreuen für unsere Mandanten interessante  Unternehmens- und Holdingkonzepte auf Malta und UK.

Prof. Dr. Christoph Ph. Schließmann: Aktuelle Bücher (Kurzbeschreibung)

2015 Compliance im Kontext internationaler Strukturen: Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsprozesse, in: Berufsverband der Compliance Manager (BCM) e.V., Compliance 2015. Perspektiven einer Entwicklung, S. 141-162

2014 Leistungspotentiale im Fadenkreuz:
Die acht Dimensionen persönlicher und unternehmerischer Hochleistung

2014 Das Konzept Interdependenz:
Systeme verstehen - Dominoeffekte vermeiden